Kontakt
Logo - Zahnarzt Siegen, Dr. Martina Lösser und Dr. Frank M. Lösser, M.Sc.
Logo - Zahnarzt Siegen, Dr. Martina Lösser und Dr. Frank M. Lösser, M.Sc.
Praxis Lösser

Parodontitisbehandlung

Gut zu wissen

Zu Ihrem Vorteil setzen wir eine Lupenbrille, Ultraschalltechnik und die Photodynamische Lasertherapie ein.

Bei der Parodontitis handelt es sich um eine chronische, durch bakterielle Beläge am Zahnfleischrand verursachte Entzündung des Zahnbettes. Bei Erwachsenen ist sie heute die Hauptursache für Zahnverlust. Außerdem kann eine Parodontitis die Allgemeingesundheit beeinträchtigen.

Daher legen wir in unserer Praxis größten Wert auf Behandlungsqualität. Oberstes Ziel der Therapie ist es immer, die chronische Entzündung auf Dauer in den Griff zu bekommen.

Fachkompetenz

Wir bieten Ihnen Parodontologie auf aktuellem wissenschaftlichem Stand. Unter anderem hat Dr. Lösser M.Sc. zwei postgraduale Master-Studiengänge absolviert, ist Gründungsmitglied des Studienkreises Innovative Parodontologie e.V. und berechtigt, die Parodontologie als zertifizierten Tätigkeitsschwerpunkt zu führen.

Schonende Behandlung

Die Parodontitis kann zwar nicht vollständig geheilt, jedoch mit einer systematischen Zahnfleischtaschenreinigung gestoppt werden. Dazu werden Beläge und Bakterien auf den Oberflächen von Zahnhälsen bzw. -wurzeln sowie entzündetes Gewebe entfernt und die Wurzeloberflächen geglättet.

Bei einer fortgeschrittenen Parodontitis mit tieferen Zahnfleischtaschen folgt unter Umständen ein kleiner chirurgischer Eingriff, um die entsprechenden Bereiche unter freier Sicht sorgfältiger reinigen zu können.

Risikotests

Bei einer hartnäckigeren Form der Parodontitis ist es empfehlenswert, die Anzahl und Art der in den Zahnfleischtaschen vorhandenen Bakterien zu bestimmen. Zudem kann mit einem Gentest untersucht werden, ob bei einem Patienten ein erblich bedingt höheres Parodontitisrisiko vorliegt.

Die Vorteile:

  • Im ersten Fall können die entzündungsauslösenden Bakterien gezielt und damit effizienter mit antibakteriellen Wirkstoffen entfernt werden.
  • Liegt eine erbliche Veranlagung vor, ist es aufgrund des Testergebnisses möglich, schon sehr früher mit entsprechenden Vorsorgemaßnahmen und ggf. einer Behandlung zu beginnen.

Parodontitis-Nachsorge

Die Parodontitis ist eine chronische Entzündung, die immer wieder einmal verstärkt auftreten kann. Daher ist eine konsequente Nachsorge Voraussetzung dafür, den Therapieerfolg auf Dauer aufrecht zu halten.

Dies umfasst regelmäßige Kontrolltermine mit der Messung der Zahnfleischtaschentiefe und professionelle Zahnreinigungen zur Entfernung bakterieller Beläge. Darüber hinaus ist Ihre eigene, sorgfältige Zahnpflege immens wichtig für den Behandlungserfolg. Dazu beraten wir Sie ausführlich.

Mehr über die Parodontitis erfahren Sie in unserem Zahnratgeber.

Zu unseren parodontalchirurgischen Behandlungen